Anreise

come arrivare a belluno

Anreise mit dem Auto/Motorrad/ Wohnmobil: Belluno ist über folgende Autobahnen und Bundesstraßen zu erreichen.

Autobahnen
Von Venezia-Mestre: Autobahn A27 Richtung Belluno, Ausfahrt Belluno. Dann Richtung Belluno Zentrum (“Belluno Centro”)
Von Trieste: Autobahn A4 Richtung Torino, A28 “Portogruaro-Conegliano” Richtung Sacile. A27 Richtung Belluno, Ausfahrt Belluno.
Von Verona oder Padova: Autobahn A4 Richtung Trieste, A27 Richtung Belluno, Ausfahrt Belluno.

Per Zug erreichen Sie bequem die Stadtmitte. Am Bahnhofsvorplatz finden Sie Anschluss an das Busnetz der Dolomitibus
und ein Dolomitibus-Kundencenter. Von dort gelangen Sie in(link) zehn Minuten zu Fuß zum Domplatz.
Die wichtigsten Zuglinien sind Padova – Montebelluna – Feltre – Belluno und Venezia – Treviso – Conegliano – Ponte nelle Alpi – Belluno.
Für die Anreise mit dem Zug finden Sie hier weitere Informationen: www.trenitalia.com.

Anreise mit dem Bus

Für die Anreise mit dem Bus, Informationen über das Bus- und Fernbusnetz und die Fahrpläne finden Sie hier weitere Informationen: www.dolomitibus.it

Anreise mit dem Flugzeug

Der Aeroporto Marco Polo di Tessera (VE) und der Aeroporto Sant’Angelo di Treviso sind mit Belluno durch die Autobahn A27 verbunden. Die Fahrt dauert von beiden Flughäfen in die Innenstadt weniger als 1 Stunde. Entlang die Staatstraße n. 50 befindet sich der Flughafen “Arturo Dall’Oro”, der nur für Kleinflugzeuge und (link)Segelflugzeuge geeignet ist.

Parkplätze in Belluno

Der bequemere und günstigere Parkplatz ist Lambioi, der direkt außerhalb der Innenstadt liegt. Mit dem Zentrum durch eine Rolltreppe verbunden, hat er vorteilhafte Preise und die Gebühr ist am Ende des Parkens zu bezahlen.

Auf dem Lambioi Parkplatz stehen Stellplätze für Wohnmobile zur Verfügung.

Auf der Liste (link) finden Sie alle gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten in Belluno. Außerdem gibt es das private Parkhaus “Caffi” und viele kostenlose oder mit Parkscheibe
Parkplätze.

Übersetzung und Überarbeitung von Barbara Foggiato und Fulvio Dal Mas

This post is also available in: Italienisch, Englisch, Portugiesisch, Brasilien